• Thomas Oesterle Hütet die Tiere! Ein notwendiges Kapitel im Themenspektrum „Bewahrung der Schöpfung“ durchgesehene Auflage 2014
    102 Seiten, Hardcover
    ISBN 978-3-00-042052-8
    Verlag Werner Grimm Tübingen

    Reihe: Biblische Raritäten Band 12 13,50 €
    Bd-12 Schatten

    Der Schorndorfer Pfarrer legt das Ergebnis einer geistigen und existentiell-persönlichen Auseinandersetzung mit den Fragen einer christlichen, theologisch begründeten Tierethik vor.

    Wie sollte der Umgang mit Tieren vor dem Hintergrund des biblischen Welt-Bildes aussehen? Welches Ethos trägt die Mensch-Tier-Beziehung nach dem Zeugnis des Alten und Neuen Testaments?  Welche Auswirkung haben Sünde und Selbstverlust des Menschen auf seinen Umgang mit Tieren? Inwieweit betrifft die „Erlösung durch Christus“ auch die Mensch-Tier-Beziehung? Ausflüge in die Literatur helfen bei der poetischen Konkretion der Fragestellung.

    Oesterle arbeitet sich in seinem Buch durch die fünf klassischen theologischen Disziplinen, um das Mensch-Tier-Verhältnis unter verschiedenen Denkhorizonten zu erhellen. Der Autor möchte im Blick auf die Fauna konkret zeigen, was Schöpfungsbewahrung bedeutet: für unsere Ernährung, für den Umgang mit Haus- und Nutztieren, für die Erhaltung von Lebensräumen für Tiere, letztlich für die Tötung von Tieren.

    Das Buch ist einerseits allgemeinverständlich geschrieben und nimmt andererseits die mit der Thematik vertrauten Leserinnen und Leser auch in die wissenschaftliche Debatte mit. Dabei ist der Anmerkungsapparat hilfreich. In die oft  sehr emotional geführten Diskussionen  rund  um den Tierschutz möchte Oesterle die Stärke des ruhigen und klaren  Arguments eintragen und Orientierung bieten, ohne seine – freilich markante – Sicht der Dinge dem Leser aufzuzwingen.