• Günter Teichgraeber Gottes Hände im Schöpfungkreis Lieder mit Kommentaren zu biblischen Texten und Themen 1. Auflage 2020
    488 Seiten, kartoniert
    ISBN 978-3-9821773-1-1
    Verlag Werner Grimm Tübingen

    Reihe: Biblische Raritäten Band 32 22,00 €
    Bd-32 Schatten

    93 Liedtexte mit Noten über der ersten Strophe – in dieses Gesangbuch darf man an beliebiger Stelle hineingreifen und merkt: Hier wird in der ansprechenden Form von zumeist vertrauten Melodien und gereimten Versen anspruchsvoller biblischer Inhalt dargeboten. Drei symbolische Schwerpunkte treten hervor: - Die Schöpfungsgeschichten, besonders die Siebentagewoche, gedeutet als Mandala, als „Schöpfungskreis“ um den Sabbat. - Der Dekalog (die Zehn Gebote, biblisch die Zehn Worte), gedeutet als die beiden Hände Gottes. - Die sieben Bitten des Vaterunser-Gebets nach Matthäus, gedeutet als siebenflammiger Leuchter, als Menora. Die Auslegungen erläutern und vertiefen die Liedtexte. Das Buch überrascht mit vielerlei Zusammenhängen: Mit Luthers Katechismus am Anfang, mit Geschichte am Schluss, mit Beziehungen auf Märchenhaftes, Politisches, Tiefenpsychologisches. Das ist reichlich Lesestoff für theologisch Interessierte, denen daran liegt, das Neue vom Alten Testament her zu verstehen und zu vergegenwärtigen. Sie finden in den kommentierten Liedern Material, das in Gottesdiensten, Gruppengesprächen und im Unterricht eingesetzt werden kann.