• Thomas Oesterle Der grüne Mantel unseres gemeinsamen Hauses Skizze einer christlichen Pflanzenethik 1. Auflage 2022
    140 Seiten, Hardcover, mit Farb-Zeichnungen des Künstlers Günther Freudenreich
    ISBN 978-3-9821773-8-0
    Verlag Werner Grimm Tübingen

    Reihe: Biblische Raritäten Band 36 19,80 €
    Bd-36 Schatten

    Thomas Oesterle, der in der Reihe „Biblische Raritäten“ bereits eine Tierethik publiziert hat, legt nun eine Skizze zu einer christlich verstandenen Pflanzenethik vor. Sein Buch schließt an Forschungen an, die inzwischen an mehreren Fakultäten im deutschsprachigen Raum mit Relevanz für pflanzenethische Fragen betrieben werden. Oesterles Anliegen ist es, das dort Erkannte für Konkretionen im Rahmen einer theologischen Ethik der „Bewahrung der Schöpfung“ fruchtbar zu machen. In einem ersten Kapitel arbeitet der Autor das biblische Zeugnis über Pflanzen exegetisch auf. Im zweiten Kapitel lässt er neue naturwissenschaftliche Erkenntnisse in die Beurteilung des pflanzlichen Lebens einfließen. Es geht dabei u.a. um die theologisch-ethische Einschätzung von Veränderungsmöglichkeiten an der Pflanzengenetik durch moderne Genscheren, um Fragen wie die nach der Subjektivität von Pflanzen und um eine theologische Beurteilung der Photosynthese. Im letzten, praktisch-theologischen Kapitel des Buches empfängt die Leserschaft Anregungen eines langjährigen Gemeindepfarrers, der einen Blick dafür entwickelt hat, wo Pflanzen im Gemeindeleben vorkommen bzw. wo sie noch intensiver in seine Gestaltung einbezogen werden können. Der Bogen spannt sich dabei von der Feier der Erntezeit bis hin zu Friedwaldbestattungen. Wie schon die Tierethik, so ist auch dieses Buch mit schönen Bildern ausgestattet, die auf ästhetische Weise zum Thema hinführen.